Zugriff von Win7 auf OSX 10.4 (Tiger) Rechner

Bei einem Kunden sollte von einem MacBook Pro mit Win7 Pro welches mittels Bootcamp installiert ist auf einen G5 MacPro mit OSX 10.4.11 zugegriffen werden.
Von Windows XP und OSX Lion hat der Zugriff auf den MacPro problemlos funktioniert, nur eben unter Win7 nicht. Der OSX Rechner erschien zwar in der Netzwerkumgebung des Win7 Rechners aber eine Anmeldung war nicht möglich.
Ursache sind die Sicherheitsrichtlinien von Win7 und zur Lösung des Problems ging ich auf dem Windowsrechner folgendermaßen vor:
Aufruf von „secpol.msc“ über die Kommandoeingabe („Start“ und unten bei „Programme und Daten durchsuchensecpol.msc eingeben).
In dem sich öffnenden Fenster auswählen:
Lokale Richtlinien –> Sicherheitsoptionen und dann bei „Netzwerksicherheit: LAN Manager Authentifizierungsebene“ den Wert auf „LM und NTML Antworten senden (NTMLv2 Sitzungsischerheit verwenden falls ausgehandelt)“ einstellen. Der Text ist nicht vollständig lesbar.
Anwenden“ klicken und Fenster schließen.
Dann „128bit notwendig“ von der ‚Richtline „Netzwerksicherheit: Minimale Sitzungssicherheit für NTML SSP basierte Clients (einschließlich RPC Clients)“ abwählen.
Anwenden, Fenster schließen und nach einen Neustart konnte problemlos von Win7 auf Mac und umgekehrt kopiert werden.

Link zur Originalquelle der Anleitung.

Update: Weil Nachfragen kamen. Es funktioniert nicht mit Win7 Home. Dort gibt es das entsprechende Secpol.msc Snap-In nicht.
Auf dieser Seite als Kommentar von Gunnar Frenzel gibt es eine Lösung die funktionieren soll und für mich richtig und vernünftig klingt. Da ich aber kein Win7 Home habe gebe ich den Link hier einfach weiter.

Falls Fragen sind kann man mich über das Kontaktformular erreichen. Ich werde versuchen zeitnah zu antworten.